powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Bußgeld in Ratenzahlung: Wie und wann geht das?

Wann ist die Ratenzahlung bei einem Bußgeld möglich?

Prinzipiell hat jeder das Recht, einen Antrag auf Bußgeld-Ratenzahlung zu stellen. Je niedriger das persönliche Einkommen und je höher die verhängte Geldstrafe, desto größer auch die Erfolgsaussichten darauf, dass diesem Ratenzahlungsantrag stattgegeben wird, 

Hat man also einen schlicht und ergreifend schlecht bezahlten Job und kommen dazu noch hohe Lebenshaltungskosten (Miete, etc.) oder ist man Rentner, bezieht Arbeitslosengeld bzw. Leistungen zur Grundsicherung (Hartz IV) oder Sozialgeld, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Antrag auf Bußgeld-Ratenzahlung bewilligt wird.  

Bei wem stelle ich einen Antrag auf Ratenzahlung für ein Bußgeld?

Einen Antrag auf Ratenzahlung eines Bußgelds oder einer Geldstrafe stellt man genau an die Bußgeldbehörde bzw. Vollstreckungsbehörde, die auch das entsprechende Bußgeld verhängt hat und den Antrag auf Ratenzahlung eines Bußgeldes bewilligen muss (Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG), § 93 “Zahlungserleichterungen”).

Welche Vollstreckungsbehörde genau zuständig ist, ergibt sich ganz klar aus den Kontaktdaten im Bußgeldbescheid.

Wussten Sie schon…?

Slider
˄