powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Punkte in Flensburg: Was wird wie bestraft?

Wie viel Punkte darf man in Flensburg haben?

Das Punktesystem in Flensburg endet bei 8 Punkten.

  • Mit 1-3 Punkten sind keine weiteren Strafen zu erwarten.
  • Bei 4-5 Punkten werden Sie kostenpflichtig ermahnt und erhalten die Möglichkeit, über ein Fahreignungsseminar zum Punkteverfall beizutragen.
  • Bei 6-7 Punkten gibt es die letzte (ebenfalls kostenpflichtige) Verwarnung. Auch hier wird Ihnen wieder ein Fahreignungsseminar empfohlen. Ist eine Verwarnung ausgesprochen, führt das Seminar allerdings nicht mehr zum Punkteverfall.

Mit 8 Punkten wird der Führerschein entzogen.

Wie und wo kann ich meinen Punktestand abrufen?

Oftmals kennen Autofahrer ihren Punktestand gar nicht genau. Wie erwähnt erhalten Sie bei einer bestimmten Punktezahl Ermahnungen oder sogar Verwarnungen durch die Sie über mögliche Konsequenzen informiert sind. Sie können Ihren Punktestand aber auch darüber hinaus jederzeit einsehen. Dazu können Sie persönlich, per Post oder sogar online beim Kraftfahrt-Bundesamt nachfragen. Sie haben immer das Recht, Ihren Punktestand zu erfahren.

Auf unserer Seite Punkte abfragen finden Sie weitere Informationen und eine detaillierte Anleitung dazu.

Wussten Sie schon…?

Slider

Ab wie vielen Punkten in Flensburg gibt es ein Fahrverbot?

Ein Fahrverbot wird nicht aufgrund Ihrer Gesamtpunktzahl verhängt. Fahrverbote können nur im Zusammenhang mit einem konkreten Vergehen (Geschwindigkeitsüberschreitung, Alkohol am Steuer etc.) ausgesprochen werden.

Es lässt sich aber sagen, dass Verstöße, die mit 2 Punkten bestraft werden, in der Regel auch ein Fahrverbot nach sich ziehen.

Die Gesamtpunktzahl kann allerdings einen Führerscheinentzug zur Folge haben.

Ab wie vielen Punkten in Flensburg ist der Führerschein weg?

Die Fahrerlaubnis wird Ihnen bei Ihrem 8. Punkt im Punktesystem entzogen. Zusätzlich wird eine Sperrfrist verordnet, die mindestens 6 Monate beträgt. In diesem Zeitraum ist es Ihnen nicht erlaubt, einen neuen Führerschein zu beantragen.

Tipp: Punkte abbauen

  • Wer weniger als 5 Punkte in Flensburg hat, kann zum Beispiel an einem Fahreignungsseminar teilnehmen und so einen Punkt abbauen.

Das Seminar kostet allerdings bis zu 400 Euro und kann nur einmal in 5 Jahren absolviert werden. Ansonsten bleibt nur die Möglichkeit der Verjährung, welche je nach Verstoß 2,5 Jahre, 5 Jahre oder 10 Jahre dauern kann.

Wann verfallen Punkte in Flensburg?

Sie können in bestimmten Fällen durch die Teilnahme an Fahreignungsseminaren einen Punkteverfall erwirken. Ansonsten verfallen Punkte aber auch nach einer gewissen Zeit. Nach der Reform 2014 ist das sogar noch einfacher geworden, da jedes Vergehen für sich steht und eigene Verjährungsbedingungen hat.

  • Ordnungswidrigkeiten, die mit 1 Punkt bestraft wurden, verjähren nach 2,5 Jahren
  • Ordnungswidrigkeiten, die mit 2 Punkten bestraft wurden, verjähren nach 5 Jahren
  • Ordnungswidrigkeiten bzw. Straftaten, die mit 3 Punkten bestraft wurden, verjähren nach 10­Jahren

Wenn Sie mehr über Punkte abbauen in Flensburg erfahren wollen, klicken Sie einfach den Link auf diese Seite.

Was ist die Überliegefrist? Zählen die Punkte dann noch weiter?

Aufgrund der Überliegefrist werden Punkte auch ein Jahr nach der Verjährung noch gespeichert. Damit wird eine genaue Nachberechnung ermöglicht, falls neue Punkte und verjährte Punkte zeitlich zusammenfallen.

Ein Beispiel: Ein Autofahrer hat 7 Punkte in Flensburg, darf sich also keine weiteren Vergehen erlauben. Die Tilgung eines Punktes erfolgt am 10. Januar. Am 01. Januar begeht der Autofahrer eine weitere Ordnungswidrigkeit.

Die Strafe wird aber aufgrund der Bearbeitungszeit erst nach dem 10. Januar rechtskräftig und kann mit einem Einspruch noch weiter hinausgezögert werden. Der eine Punkt ist offiziell also schon am 10. Januar verjährt, weshalb der Punktestand durch das neue Vergehen wieder nur bei 7 Punkten steht.

Durch die Tat hat der Autofahrer allerdings dennoch am 01. Januar die 8 Punkte erreicht, wodurch der Führerschein entzogen wird. Ohne die Speicherung in der Überliegefrist wäre allerdings nicht mehr nachvollziehbar gewesen, wie viele Punkte zum Tatzeitpunkt tatsächlich schon vorhanden waren.

Nach einem Jahr der Speicherung werden die Punkte endgültig gelöscht.

Ist die Auskunft des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) verbindlich?

Der aktuelle Punktestand kann beim KBA erfragt werden. Die Auskunft im Verkehrszentralregister kann zwar als Orientierung dienen, rechtlich verbindlich ist sie allerdings nicht. Schließlich besteht die Möglichkeit, dass eine begangene Ordnungswidrigkeit noch nicht im System registriert worden ist.

Zusammenfassung – das Wichtigste in Kürze

  1. Bei 8 Punkten wird die Fahrerlaubnis entzogen, schon vorher müssen Sie mit kostenpflichtigen Ermahnungen und Verwarnungen rechnen
  2. Es kann alle 5 Jahre 1 Punkt durch ein Fahreignungsseminar abgebaut werden
  3. Je nach Verstoß gibt es unterschiedliche Verjährungsfristen
  4. Der aktuelle Punktestand kann jederzeit beim Kraftfahrt-Bundesamt erfragt werden
˄