powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Hunde im Auto sicher transportieren & Strafen vermeiden

Hunde im Auto sichern?

Wie transportiere ich meinen Hund im Auto? Genau wie Landung im Auto jeglicher Art ist es gefährlich, einen Hund nicht entsprechend zu sichern. Davon abgesehen, dass Sie das Leben des Tieres riskieren oder eventuell sogar andere Verkehrsteilnehmer gefährden, wenn ein Unfall passiert. Deswegen müssen auch Hunde im Auto immer entsprechend gesichert sein!

Wenn Sie vorhaben, einen oder mehrere Hunde im Auto zu transportieren, sollten Sie sich Hundebox, Sicherheitsgurt oder Hundegitter anschaffen.

Für die Hundebox spricht, dass die Box komfortabel und strapazierfähig ist. Die Hundeboxen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Sie können auch ein Hundegitter im Auto anbringen. Dieses muss aber genau in Ihr Auto passen und sie sind bei einem Unfall nicht immer unbedingt strapazierfähig. Für Hunde im Auto gibt es außerdem auch einen Sicherheitsgurt. Dieses Hundegeschirr ist an den Hund anpassbar und schützt ideal. Für viele kleinere Hunde gibt es noch weitere Alternativen, wie Hunde-Sitze oder Schalen.

Bedenken Sie, dass Ihnen eine Strafe droht, falls Ihr Hund im Auto nicht ausreichend gesichert ist. Hunde im Auto gelten streng genommen als „Ladung“ und müssen so auch nach den Vorschriften zur Verkehrssicherheit gesichert sein. In Sachen Tiertransportsystemen hat sich heute viel getan, Sie haben einige Möglichkeiten. Für jedes Einsatzgebiet, für jeden Hund und für jeden Fahrzeugtyp gibt es sicherlich die richtige Lösung.

Wann Hundebox, Hundegitter oder Sicherheitsgurt?

Es gibt mehrere, sehr unterschiedliche Möglichkeiten, Hunde im Auto zu sichern.

 

Hundebox

Die teuerste aber auch komfortabelste Variante einen Hund im Auto zu sichern, ist die Hundebox. Diese gibt es in Holz-, Aluminium- oder Kunststoffvarianten und in unterschiedlichen Größen.

Jeder muss selbst entscheiden, ob man für seinen Vierbeiner eine kleine oder eine große Transportbox anschafft. Für den Hund ist für lange Strecken natürlich eine große Box zwecks Bewegungsfreiheit besser geeignet.

 

Hundegitter

Das Hundegitter ist in der Regel aus Metall gefertigt und  in verschiedenen Variationen erhältlich. Man unterscheidet zwischen Standardmodellen und Modellen, welche für das jeweilige Auto maßgefertigt und somit genau eingepasst sind.

Hundegitter sind vor allem für Kombi-Fahrzeuge gut geeignet, da sie den Personenbereich von dem Ladebereich abtrennen. Von Hundenetzen ist abzuraten, da diese bei einem Unfall schnell zerstört werden können und keinen ausreichenden Schutz bieten.

 

Sicherheitsgurt

Für Personen, die Ihren Hund lieber auf der Rückbank transportieren möchten, gibt es spezielle Hunde-Anschnallgurte. Diese werden dem Hund mit Hilfe eines speziellen Geschirrs angelegt. Der Hund hat dadurch eine gewisse Bewegungsfreiheit und schützt im Falle eines Unfalls im Gegensatz zu der Hundebox und dem Hundegitter nicht nur die Insassen des Wagens, sondern auch den Hund selbst.

Wussten Sie schon…?

Slider

Haustiere im Auto transportieren: Welche gesetzliche Regelung ist zu beachten?

Haustiere sind in der StVO nicht gesondert erwähnt, da sie strenggenommen als Ladung gelten. Hier kommt § 22 zum Tragen, in dem es heißt:

Die Ladung ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen kann.

Welche Strafen drohen mir bei unsachgemäßer Ladungssicherung?

Wer sein Tier nicht ordnungsgemäß sichert, riskiert nicht nur die eigene Sicherheit, es muss auch ein Bußgeld bezahlt werden.

Tatbestand Buß­geld Punk­te Fahrverbot
Tier nicht angemessen gesichert 30 €
…mit Gefährdung 60 € 1
…mit Sachbeschädigung 75 € 1

Darf ich meinen Hund im Kofferraum transportieren?

Der Hund kann grundsätzlich im Kofferraum transportiert werden. Für die perfekte Ladungssicherung sollte dennoch ein Trenngitter zwischen Kofferraum und Sitzbereich eingefügt werden. So kann der Hund nicht nach vorne springen.

Muss ich meinen Hund im Auto anschnallen?

Für Menschen gibt es in Deutschland die Anschnallpflicht im Auto – dies gilt natürlich nicht für einen Hund. Den der Hund gilt allerdings als Ladung, die gesichert werden muss. Dies kann durch einen speziellen Sicherheitsgurt für Hunde oder durch Hundeboxen geschehen.

˄