powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Alle Vorfahrtsschilder & Regelungen im Straßenverkehr einfach erklärt

Wer hat Vorfahrt? Diese Frage ist im Straßenverkehr von entscheidender Bedeutung. Schließlich liegt die Vorfahrtsmissachtung mit rund 5 Prozent auf Platz 5 der häufigsten Unfallursachen. Und nicht selten spielt dabei die Unkenntnis über die Vorfahrtsregeln eine entscheidende Rolle. Im folgenden Artikel erfahren Sie das Wichtigste zur Vorfahrtsregel.

Welche Vorfahrtsschilder gibt es und was bedeuten sie?

Grundsätzlich gilt: Verkehrszeichen haben Vorrang vor der allgemeinen Verkehrsregelung. Das heißt, steht an der Straße ein Vorfahrtsschild, ist die Rechts-vor-links-Regel außer Kraft gesetzt. Es gilt in diesem Fall laut Straßenverkehrsordnung das Vorfahrtsschild.

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen alle Vorfahrtsschilder und erklärt Ihnen ihre Bedeutung:

Dieses Verkehrszeichen zeigt an, dass Sie an der kommenden Kreuzung/Einmündung Vorfahrt gewähren müssen. Fahren Sie langsam an den Kreuzungsbereich heran und warten Sie auf freie Fahrt.

Dieses Schild steht zeigt an, dass Sie an der kommenden Kreuzung/Einmündung einmalig Vorfahrt haben und an der nächsten Kreuzung keine Vorfahrt gewähren müssen.

Dieses Schild zeigt an, dass Sie an der kommenden Kreuzung anhalten und Vorfahrt gewähren müssen. Halten Sie an der weißen Linie und warten Sie dort 3 Sekunden.

Dieses Schild zeigt an, dass Sie Vorfahrt haben. Fahren Sie auf einer Vorfahrtstraße müssen Verkehrsteilnehmer warten, bis Sie passiert sind. Die Vorfahrt endet, wenn Sie die Vorfahrtstraße verlassen.

Dieses Schild zeigt an, dass die Vorfahrtstraße endet. Ab sofort gilt die Rechts-vor-Links-Regel bzw. die Vorfahrtsregelung, die durch Verkehrsschilder angezeigt wird.

Dieses Schild zeigt an, dass Sie Vorrang vor dem Gegenverkehr haben. Es steht auf der gegenüberliegenden Seite des Schilds Nr. 208.

Dieses Schild zeigt an, dass der Gegenverkehr Vorrang hat. Dieses Schild befindet sich an Fahrbahnverengungen etwa durch Baustellen oder Absperrungen.

Dieses Vorfahrtschild zeigt an, dass an der nächsten Kreuzung die Rechts-vor-links-Regel anzuwenden ist und ist nur an unübersichtlichen Stellen oder nach Vorfahrtsänderung aufgestellt.

Andreaskreuze stehen an Bahnübergängen. Das Schild zeigt an, dass der Schienenverkehr Vorfahrt hat. Bei einem unbeschrankten Bahnübergang schauen Sie nach rechts und links, ob sich kein Zug nähert.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 11

Hinweis: Lichtzeichen haben Vorrang vor Verkehrsschildern. Befindet sich neben dem Vorfahrtsschild eine Ampel, die grün zeigt, können Sie fahren, ohne auf die Vorfahrtsregel achten zu müssen. Dasselbe gilt an einer roten Ampel mit Grünpfeil. Hier dürfen Sie trotzdem rechts abbiegen.

Was besagen Zusatzschilder an einer Vorfahrtsstraße?

Ändert eine Vorfahrtstraße (in Österreich auch Vorrangstraße genannt) an der Kreuzung ihren Verlauf, wird dies durch ein Zusatzschild zum Vorfahrtsverlauf angezeigt (abknickende Vorfahrtstraße).

Dieses Zusatzschild befindet sich an jeder Kreuzungseinfahrt und nimmt immer die Perspektive des Fahrzeugführers ein. Als Verkehrsteilnehmer orientieren Sie sich also am unteren Strich. So weiß jeder, wer gerade Vorfahrt hat.

Kommen zwei Autos von einer Vorfahrtstraße, tritt die Rechts-vor-links-Regelung zusätzlich in Kraft.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 12

Verlauf der Vorfahrtstraße an Kreuzungen – Abknickende Vorfahrtsstraße aus Sicht des Gegenüberstehenden

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 13

Verlauf der Vorfahrtstraße an Kreuzungen – Abknickende Vorfahrtsstraße aus Sicht des Hauptstraßenbenutzers

Wussten Sie schon…?

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 14

Das Prinzip “Rechts vor Links“ wurde schon 1934 in die damalige Reichsstraßenverkehrsordnung aufgenommen.

Das Prinzip “Rechts vor Links“ wurde schon 1934 in die damalige Reichsstraßenverkehrsordnung aufgenommen.

Das Prinzip “Rechts vor Links“ wurde schon 1934 in die damalige Reichsstraßenverkehrsordnung aufgenommen.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 14

Das eigentliche Prinzip stammt von den Wikingern. Vom Ruder eines Schiffes aus konnte nur nach rechts gesehen werden, weshalb man von links Vorfahrt bekam.

Das eigentliche Prinzip stammt von den Wikingern. Vom Ruder eines Schiffes aus konnte nur nach rechts gesehen werden, weshalb man von links Vorfahrt bekam.

Das eigentliche Prinzip stammt von den Wikingern. Vom Ruder eines Schiffes aus konnte nur nach rechts gesehen werden, weshalb man von links Vorfahrt bekam.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 14

In den meisten Ländern mit Rechtsverkehr gilt “Rechts vor Links“. Zusätzlich auch in Neuseeland und Australien – obwohl dort Linksverkehr herrscht.

In den meisten Ländern mit Rechtsverkehr gilt “Rechts vor Links“. Zusätzlich auch in Neuseeland und Australien – obwohl dort Linksverkehr herrscht.

In den meisten Ländern mit Rechtsverkehr gilt “Rechts vor Links“. Zusätzlich auch in Neuseeland und Australien – obwohl dort Linksverkehr herrscht.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 17
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Slider

Wie ist die Vorfahrtsregel an Kreuzungen und Einmündungen?

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 18

An Kreuzungen und Einmündungen hat nach der Straßenverkehrsordnung derjenige Vorfahrt, der von rechts kommt (§ 8 Abs. 1 StVO).

Auch bei mehreren Verkehrsteilnehmern an der Kreuzung ist die Regelung eindeutig: Die Vorfahrt wird demjenigen gewährt, der am weitesten von rechts kommt (siehe Fahrreihenfolge Grafik).

Befinden sich an allen kreuzenden Straßen Verkehrsteilnehmer, reicht die Rechts-vor-links-Regel alleine nicht mehr aus. Schließlich müsste jeder dem jeweils links postierten Auto Vorfahrt gewähren.

In diesem Fall braucht es ein Zeichen unter den Verkehrsteilnehmern, um die Abfolge zu regeln. Meist genügt hierfür ein kurzes Handzeichen.

Wie sind Kreuzungen und Einmündungen im Sinne der Vorfahrtsregel definiert?

  • Es handelt sich um eine Kreuzung, wenn sich zwei oder mehrere Straßen schneiden.
  • Es handelt sich um eine Einmündung, wenn die Straße nicht über die querende Straße hinausläuft.

Die Vorfahrtregel “Rechts vor Links“ gilt aber nur, wenn weder Schilder, Ampeln noch Polizeibeamte die Vorfahrt regeln.

Die Regel gilt zudem nicht für Fahrzeuge, die aus einem Feld oder Waldweg auf die Straße fahren.

Wie lautet die Vorfahrtsregelung bei einer abknickenden Hauptstraße?

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 11

Wer sich auf der Hauptstraße befindet, hat grundsätzlich Vorfahrt. Oftmals macht der Verlauf der Hauptstraße einen Knick. Durch ein Zusatzschild unter dem Verkehrszeichen Nr. 306 Vorfahrtstraße wird der Verlauf der Hauptstraße angezeigt.

Doch auch wenn Sie der Hauptstraße folgen und Vorfahrt haben, sollten Sie nicht vergessen, Ihr Blinklicht zu benutzen. Das Vorfahrtsrechts entbindet nicht von der Pflicht, zu blinken.

An den kreuzenden Nebenstraßen wird durch das Zusatzschild unter dem Verkehrszeichen Vorfahrt gewähren ebenfalls der Verlauf der Vorfahrtstraße angezeigt. So ist der Verlauf für alle ersichtlich und jeder Verkehrsteilnehmer weiß, wer nachfolgend Vorrang hat.

Die folgende Grafik zeigt eine abknickende Hauptstraße. Mithilfe der Erläuterung können Sie eindeutig erkennen, wer Vorfahrt hat.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 20

Grüner Pfeil: Fahrzeuge dürfen zuerst fahren

Roter Pfeil: Fahrzeuge dürfen als zweites Fahren (Rechts-vor-links-Regelung)

Oranger Pfeil: Fahrzeuge dürfen als letztes fahren

Was ist der Unterschied zwischen Vorfahrt und Vorrang?

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 11

Der Verkehrsteilnehmer auf der kreuzenden Vorfahrtstraße hat Vorfahrt. Die Vorrangsituation beschreibt die Regelung, wer von den Nebenstraßen kommend anschließend zuerst fahren darf.

So muss zum Beispiel der Linksabbieger den gegenüberstehenden Geradeausfahrer passieren lassen. Zwei Linksabbieger wiederum sollten im Idealfall voreinander (also gleichzeitig über die Kreuzungsmitte) abbiegen.

Gilt die Vorfahrtsregel auch bei einer Straße mit abgesenktem Bordstein?

Straßen mit abgesenktem Bordstein gelten als Einfahrt bzw. Ausfahrt. Kommen Sie aus einer solchen Straße, dürfen Sie erst als Letzter in den Verkehr einfahren.

Die Vorfahrtsregelung kann nur durch entsprechende Verkehrszeichen aufgehoben werden. Verkehrszeichen haben immer Vorrang vor der allgemeinen Verkehrsregelung.

Was ist die Vorfahrtsregelung bei einer Spielstraße?

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 22

Wer aus einer Spielstraße bzw. einem sogenannten verkehrsberuhigten Bereich kommt, muss Vorfahrt gewähren. Hier gelten die gleichen Bestimmungen wie beim abgesenkten Bordstein oder einer Grundstücksausfahrt.

Weitere Infos zum Thema Spielstraße

Haben Straßenbahnen automatisch Vorfahrt?

Wer glaubt, dass Straßenbahnen immer Vorfahrt haben, der irrt sich.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 11

Straßenbahnen, Autos, Lkw und Busse sind gleichberechtigt. Nur wenn unter dem Schild „Vorfahrt gewähren“ ein Straßenbahnzusatzschild angebracht ist, haben Straßenbahnen grundsätzlich Vorfahrt.

Meistens fahren Straßenbahnen nach speziellen Ampelanlagen. Sie können die Kreuzung zeitversetzt passieren. Das dient dem schnelleren Verkehrsfluss.

Da in größeren Städten Straßenbahnen und Autos oftmals dieselben Fahrspuren benutzen, ist jedoch Vorsicht geboten. Halten Sie genügend Abstand zur Straßenbahn und warten Sie an Haltestellen bis alle Fahrgäste ausgestiegen sind und die Fahrbahn verlassen haben.

Welche Vorfahrtsregel gilt in einer Sackgasse?

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 24

Bei einer Sackgasse gilt die klassische Rechts-vor-links-Regel. Wer aus einer Sackgasse fährt, hat den Vorrang anderer Fahrzeuge zu beachten. Gegebenenfalls hat man auch selbst Vorrang vor anderen Fahrzeugen (z.B. vor anderen Linksabbiegern).

Welche Vorfahrtsregelung gilt auf einem Supermarktparkplatz?

Auf Supermarktparkplätzen gilt die StVO, sofern sie nicht durch eine Schranke vom öffentlichen Verkehrsraum getrennt sind. Somit müssen Sie sich an die Rechts-vor-links-Regel halten.

Dies bezieht sich jedoch nur auf sich deutlich erkennbar kreuzende Fahrspuren. Beim Ein- und Ausparken ist das Rechts-vor-links-Prinzip hinfällig.

Fahren Sie auch hier gemäß dem StVO-Leitsatz mit „ständiger Vorsicht und gegenseitiger Rücksicht“.

Wer hat Vorfahrt im Kreisverkehr?

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 25

Auch wenn der Kreisverkehr bei vielen Autofahrern nach wie vor für Verwirrung sorgt: Wer sich im Kreisverkehr befindet, hat Vorfahrt. Die Ausfahrt aus dem Kreisverkehr muss mit dem Blinker angezeigt werden.

Wer in den Kreisverkehr einfahren will, muss warten, bis er dabei kein vorfahrtberechtigtes Fahrzeug mehr behindern kann, also nachfolgende Fahrzeuge sich in ausreichender Entfernung befinden.

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 26

Nur wenn das Verkehrszeichen Nr. 215 für Kreisverkehr unter dem Vorfahrtszeichen Nr. 205 angebracht ist (siehe Bild), haben Fahrzeuge im Kreisverkehr auch Vorfahrt. Ansonsten gilt bei der Einfahrt in den Kreisverkehr Rechts vor Links (§ 8 Abs. 1a StVO).

Vorfahrtsschilder und Vorfahrtsregeln 11

Anmerkung: Alle Informationen zur Vorfahrtsregelung nach der Straßenverkehrsordnung zu den Themen „Rechts vor Links“, Einfahren aus einer Parkbucht“ oder „Einfahren von einem Bereich mit abgesenktem Bordstein“ erhalten Sie in unserem Artikel „Vorfahrtsregeln und Bußgeld bei Missachtung“.

Weitere Fragen & Antworten

Regelt die Polizei den Verkehr (z.B. wenn eine Ampel ausgefallen ist), ist dem Handzeichen des Polizisten Folge zu leisten

Handzeichen der Polizei haben Vorrang vor Ampeln und Ampeln haben wiederum Vorrang vor Verkehrsschildern. Regelt ein Polizist den Verkehr, gelten seine Anweisungen – auch gegenüber den Lichtzeichen der Ampel. Ist keine Polizei vor Ort, was der Normalfall sein dürfte, müssen Sie auf die Ampel achten.

Die Vorfahrtsregeln dienen der Sicherheit im Straßenverkehr. Nur wenn die Vorfahrt klar geregelt ist, lassen sich Unfälle vermeiden. Eine Vorfahrtsmissachtung wird deshalb mit Bußgeldern und Punkten in Flensburg bestraft. Wie genau das Strafmaß ausfällt, können Sie hier nachlesen:

Alle Bußgelder & Punkte für „Vorfahrt missachtet“

An Bahnübergängen ist grundsätzlich Vorfahrt zu gewähren. Auch bei beschrankten Bahnübergängen mit offenen Schranken sollten Sie zunächst langsam an den Bahnübergang heranfahren, sich rechts und links vergewissern, dass kein Zug kommt und anschließend den Bahnübergang zügig überqueren.

Bahnübergänge werden durch das Andreaskreuz oder die Verkehrsschilder beschrankter/unbeschrankter Bahnübergang angezeigt.

Der Irrtum, dass man nicht blinken muss, wenn man der abknickenden Vorfahrtstraße folgt, ist noch weit verbreitet. Doch das ist falsch. Wenn man abbiegt, muss dies grundsätzlich mit dem Blinker angezeigt werden.

Nur Fahrzeuge, die an der Vorfahrtstraße nicht folgen und geradeaus in die Nebenstraße fahren, müssen nicht blinken.

Setzen Sie den Blinker nicht, droht Ihnen eine Geldbuße in Höhe von 10 Euro.

An Zebrastreifen haben Fußgänger generell Vorrang. Will ein Fußgänger die Straße überqueren, müssen ankommende Fahrzeuge anhalten.

Wenn möglich, müssen Fußgänger immer Fußgängerüberwege oder Ampeln benutzen. Sind keine Zebrastreifen vorhanden, müssen sie den vorrangigen Verkehr beachten.

Rechtsabbieger müssen auf querende Fußgänger besondere Rücksicht nehmen (§ 9 Abs. 3 S. 3 StVO) und wenn nötig warten.

Das gilt auch für fahrradfahrende Kinder bis 10 Jahre, die auf dem Gehweg fahren dürfen. Zum Überqueren der Straße müssen die Kinder allerdings vom Fahrrad absteigen.

Für Radfahrer gelten ebenfalls die Vorfahrtsregeln. Da Radfahrer aber ungeschützter sind, müssen Autofahrer generell Rücksicht nehmen. Wenn der Radfahrer etwa durch Weiterfahren des Autos gefährdet wird, ist ihm trotz gegenteiliger StVO-Regel Vorfahrt zu gewähren.

  • Radfahrer auf Radwegen haben Vorfahrt vor Fahrzeugen, die aus Seitenstraßen kommen.
  • Radfahrer haben zudem Vorfahrt vor rechtsabbiegenden Fahrzeugen.
  • Radfahrer, die an Fußgängerübergängen nicht absteigen, haben keine Vorfahrt. Nur wenn sie absteigen, gelten Sie als Fußgänger und Fahrzeuge müssen anhalten.

Wer einem Fahrradfahrer die Vorfahrt nimmt und ihn dabei behindert oder sogar gefährdet oder verletzt, muss mit einem Bußgeld von 120 Euro rechnen.

Bei Personenschaden gibt es zudem immer eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Kommt es zum Prozess und bewertet das Gericht den Unfall als fahrlässige Körperverletzung, kann es sogar zur Freiheitsstrafe kommen.

  • Eine Vorfahrtstraße endet an einem Verkehrsschild, das eine andere Vorfahrtsregel festlegt (z.B. Stoppschild).
  • Eine Vorfahrtstraße endet, sobald diese durch abbiegen oder überqueren einer Kreuzung verlassen wird und die Straße, in die eingefahren wurde, kein Vorfahrtstraßenschild aufweist.
  • Eine Vorfahrtstraße endet am Verkehrsschild „Vorfahrtstraße Ende“.

Zusammenfassung – das Wichtigste in Kürze

  1. An Kreuzungen und Einmündungen gilt Rechts vor Links
  2. Die Rechts-vor-links-Regel wird immer durch Verkehrszeichen, Ampeln oder Anweisungen der Polizei überstimmt
  3. Auch bei Feld- und Waldwegen, abgesenkten Bordsteinen und Grundstücksausfahrten gilt keine Rechts-vor-links-Regel
  4. Bei einer abknickenden Vorfahrtstraße kann die die Rechts-vor-links-Regel zusätzlich gelten
  5. Ist die Vorfahrt auch mit der Rechts-vor-links-Regel nicht klar zu bestimmen (z.B. wenn auf jeder Fahrbahn einer Kreuzung ein Auto steht), dann müssen die Verkehrsteilnehmer per Handzeichen kommunizieren