powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Reifen wechseln: Mit unserer 6 Schritte Anleitung ein Kinderspiel

Reifen wechseln Anleitung 1

Mit dieser Anleitung gelingt das Reifenwechseln im Handumdrehen…

Spätestens beim Übergang von Sommer- auf Winterreifen müssen die Reifen gewechselt werden. Mit ein wenig Übung braucht es dafür gar keine Werkstatt. Wir erklären Ihnen, wie der Reifenwechsel ganz einfach gelingt.

Reifen wechseln: 6 Schritte Anleitung

  1. Reifen reinigen: Räder reinigen (am besten mit einem Schwamm und klarem Wasser; scharfe Reinigungsmittel, Fette und Öle schaden dem Gummi).
  2. Radkappen abziehen: Radkappe oder Kappe von Alufelgen mit einem flachen Gegenstand vorsichtig hochhebeln und abziehen.
  3. Benutzung des Wagenhebers: In der Betriebsanleitung des Autos nachlesen, wo der Wagenheber angesetzt werden muss. In der Regel befindet sich dort eine Einkerbung im Blech. Kopf des Wagenhebers an der entsprechenden Stelle ansetzen. Tipp: Der Wagenheber sollte auf einer rutschfesten Stelle stehen.
  4. Kurbeln, bis der Reifen frei in der Luft schwebt. In seltenen Fällen kann der Wagenheber nachgeben. Deshalb: Niemals unter dem aufgebockten Wagen arbeiten. Radmuttern nun komplett herausdrehen, Rad abnehmen und mit Kreide Radposition und Laufrichtung kennzeichnen.
  5. Neues Rad aufstecken: Radmuttern locker einschrauben bis die Felge anliegt. Wagenheber absenken bis die Reifen den Boden berühren. Radmuttern festziehen. Radkappe aufstecken. Vorgang bei restlichen Reifen wiederholen.

Achtung Reifendruckkontrollsystem (RDKS): Was muss ich beachten?

Zunächst muss zwischen direkten und indirekten Reifendruckkontrollsystemen unterschieden werden.

Bei direkten Systemen sind spezielle Sensoren verbaut. Bei einem Reifenwechsel müssen auch diese Sensoren ausgetauscht bzw. beim neuen Reifen angebracht werden. Hierbei sollten die Sensoren gleich gewartet werden.

Reifen wechseln Anleitung 2

Der Reifenwechsel mit einem direkten Reifendruckkontrollsystem ist leider nicht so einfach und sollte von einer Werkstatt durchgeführt werden.

Anders verhält es sich mit einem indirekten Reifendruckkontrollsystem. Ein solches System nutzt die bereits vorhandenen ABS/ESP-Sensoren und misst den Abrollumfang der Reifen.

Das hat einige Nachteile, sorgt aber dafür, dass beim Reifenwechsel keine Sensoren ausgetauscht werden müssen. Das System muss lediglich neu kalibriert werden. Wie das funktioniert, steht im Handbuch des Fahrzeugs.

Wussten Sie schon..?

Reifen wechseln Anleitung 3

Die 130 km/h-Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen gilt seit 1974.

Die 130 km/h-Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen gilt seit 1974.

Die 130 km/h-Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen gilt seit 1974.

Reifen wechseln Anleitung 3

Nur 18 Prozent der deutschen Autofahrer erledigen ihren Reifenwechsel selbst.

Nur 18 Prozent der deutschen Autofahrer erledigen ihren Reifenwechsel selbst.

Nur 18 Prozent der deutschen Autofahrer erledigen ihren Reifenwechsel selbst.

Reifen wechseln Anleitung 3

In der DDR gab es für Verkehrssünder Stempel in ihrem Führerschein. Bei fünf Stempeln war der Lappen weg.

In der DDR gab es für Verkehrssünder Stempel in ihrem Führerschein. Bei fünf Stempeln war der Lappen weg.

In der DDR gab es für Verkehrssünder Stempel in ihrem Führerschein. Bei fünf Stempeln war der Lappen weg.

Reifen wechseln Anleitung 6
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Slider

Reifenwechsel: Wann muss ich den Luftdruck prüfen?

Achtung: Reifendruck vor der ersten Fahrt prüfen (Angaben zum Reifendruck finden Sie entweder im Tankdeckel oder in der Betriebsanleitung Ihres Autos). Bei Alufelgen die Radmuttern nach 50 bis 100 Kilometern noch einmal nachziehen.