powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Aufbauseminar für Fahranfänger: Wann, Ablauf & Kosten?

Wann wird ein Aufbauseminar für Fahranfänger angeordnet?

Wer einen Führerschein auf Probe hat und sich in der Probezeit einen A-Verstoß oder zwei B-Verstößen zuschulden kommen lässt, dessen Probezeit verlängert sich von zwei auf vier Jahre. Zusätzlich zu dieser Verlängerung der Probezeit muss ein Aufbauseminar belegt werden.

Einige A-Vergehen im Überblick

  • Fahrerflucht
  • Trunkenheitsfahrt
  • Rote Ampel überfahren
  • Anderen Verkehrsteilnehmer beim Abbiegen gefährdet
  • Beim Wenden, Rückwärtsfahren einen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet
  • Zu geringer Abstand zum Vordermann
  • Bei Regen ohne Licht gefahren
  • Kennzeichen mit Folie abgedeckt
  • Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot
  • Trotz Überholverbot überholt
  • Nötigung (z.B. Drängeln und Lichthupe)
  • Vorfahrt verletzt (inklusive Gefährdung Dritter)
  • Überholen Rechts (außerorts)
  • Zu dichtes Auffahren
  • Telefonieren während der Fahrt mit dem Handy am Ohr
  • Verstoß gegen 0,0 Promillegrenze
  • Überholen im Überholverbot

Einige B-Vergehen im Überblick:

  • Nicht angeschnallt
  • In zweiter Reihe geparkt
  • Nicht Platzsparend geparkt
  • Abgefahrene Reifen
  • Verbotenes Parken auf Kraftfahrtstraßen und Autobahnen
  • Termin HU um mehr als 8 Monate überzogen

Wie viel kostet ein Aufbauseminar für Fahranfänger?

Die Kosten für ein Aufbauseminar belaufen sich auf ca. 150 € bis 400 €, der Durchschnittspreis liegt bei ungefähr 200 €. Die tatsächlichen Preise können allerdings von den Fahrschulen, welche die Seminare anbieten, bestimmt werden. Fragen Sie daher am besten vor Ort nach, wenn Sie ein Aufbauseminar belegen wollen oder müssen, und vergleichen Sie im Zweifel mehrere Preise.

Wussten Sie schon…?

Aufbauseminar Fahranfänger 2

Es gibt Aufbauseminare für Fahranfänger, Fahreignungsseminare zum Punkteabbau und spezielle Seminare, wenn zum Beispiel Alkohol- oder Drogendelikte vorliegen.

Es gibt Aufbauseminare für Fahranfänger, Fahreignungsseminare zum Punkteabbau und spezielle Seminare, wenn zum Beispiel Alkohol- oder Drogendelikte vorliegen.

Es gibt Aufbauseminare für Fahranfänger, Fahreignungsseminare zum Punkteabbau und spezielle Seminare, wenn zum Beispiel Alkohol- oder Drogendelikte vorliegen.

Aufbauseminar Fahranfänger 2

Wird das Seminar im Zuge eines Bußgeldbescheids absolviert, muss zusätzlich das Bußgeld sowie eine Verwaltungsgebühr bezahlt werden.

Wird das Seminar im Zuge eines Bußgeldbescheids absolviert, muss zusätzlich das Bußgeld sowie eine Verwaltungsgebühr bezahlt werden.

Wird das Seminar im Zuge eines Bußgeldbescheids absolviert, muss zusätzlich das Bußgeld sowie eine Verwaltungsgebühr bezahlt werden.

Aufbauseminar Fahranfänger 2

Neben dem aktiven Punkteabbau kann der Punktestand auch durch die Verjährungsfristen verringert werden.

Neben dem aktiven Punkteabbau kann der Punktestand auch durch die Verjährungsfristen verringert werden.

Neben dem aktiven Punkteabbau kann der Punktestand auch durch die Verjährungsfristen verringert werden.

Aufbauseminar Fahranfänger 5
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Slider

Was ist das Ziel eines Aufbauseminars für Fahranfänger ?

En Aufbauseminar wird angeordnet, wenn Fahranfänger Regelverstöße begehen. Deshalb geht es innerhalb des Seminares natürlich um das Fehlverhalten der Teilnehmer.

Erreicht werden soll in den Aufbauseminaren, dass die verkehrsauffälligen Verhaltensweisen durch die Teilnehmer reflektiert und individuell bzw. auch in Gruppen besprochen werden, um Lösungswege zur künftigen Vermeidung zu finden.

Idealerweise zielt die Teilnahme an einem Aufbauseminar also darauf ab, dass Fahranfänger:

  •  sich und ihr Verhalten im Straßenverkehr realistisch einschätzen und kritisch hinterfragen.
  • lernen, gefährliche Situationen in Zukunft zu meiden bzw. erst gar nicht zu deren Entstehung beizutragen.
  • Gefahrensituationen besser wahrnehmen und damit im Vorfeld entschärfen können.
  • mit Rücksicht und partnerschaftlich und nicht mit Bleifuß und Aggressionen ihr Fahrzeug lenken.

Sind Aufbauseminare für Fahranfänger verpflichtend?

Begeht ein Fahranfänger einen Verkehrsverstoß der Kategorie A oder zwei Verstöße der Kategorie B, muss er ein Aufbauseminar absolvieren.

Anders als bei Kraftfahrern, die sich nicht mehr in der Probezeit befinden und freiwillig ein Fahreignungsseminar absolvieren können, ist die Teilnahme am Aufbauseminar für Fahranfänger keine Option, sondern Pflicht. Denn bei Zuwiderhandlung wird die Fahrerlaubnis entzogen.

Das Aufbauseminar für Fahranfänger, auch Nachschulung genannt, unterscheidet sich vom Fahreignungsseminar in Länge und Inhalt.

Aufbauseminar Fahranfänger 6

Waren beim Verkehrsverstoß Alkohol und/oder Drogen im Spiel, müssen Fahranfänger ein besonderes Aufbauseminar besuchen, das von speziell zugelassenen Psychologen durchgeführt wird.

Was sind die Teilnahmevoraussetzungen für ein Aufbauseminar?

Fahranfänger, die zur Teilnahme verpflichtet sind, müssen keine Voraussetzung erfüllen, da sie von der Führerscheinstelle zur Teilnahme aufgefordert werden.

Wird ein Seminar jedoch zum Punkteabbau besucht, kann dies grundsätzlich nur einmal in fünf Jahren stattfinden.

Was passiert, wenn das Aufbauseminar nicht erfolgreich abgeschlossen wird?

Wenn Sie das Seminar nicht erfolgreich abschließen oder gar nicht erst fristgerecht teilnehmen, kann es zum Entzug der Fahrerlaubnis kommen.

Die Teilnahme sollte also:

  • innerhalb der Fristen erfolgen

und

  • mit der nötigen Ernsthaftigkeit angegangen werden.

Welche Pflichten haben die Teilnehmer in den Aufbauseminaren?

Teilnehmer eines Aufbauseminares:

  • müssen stets anwesend, pünktlich und nüchtern sein.
  • sollten während der Gespräche aktiv und konstruktiv mitarbeiten.

 

Schließlich geht es darum, die eigenen Vergehen zu reflektieren und Lösungswege zu finden. Und das funktioniert natürlich nur, wenn man wirklich und nüchtern anwesend ist und Bereitschaft zur kritischen Selbstreflexion zeigt.

Zusammenfassung – das Wichtigste in Kürze

  1. Bei einem Fahreignungsseminar können Teilnehmer alle fünf Jahre einen Punkt in Flensburg abbauen.
  2. Fahranfänger können zu Aufbauseminaren verpflichtet werden, wenn sie A-Verstöße in der Probezeit begehen.
  3. Die Kosten für Aufbauseminare belaufen sich auf bis zu 400 Euro.
  4. Ein Fahreignungsseminar kann von der DEKRA, vom TÜV und von Fahrschulen angeboten werden.
  5. Aufbauseminare belegt man in der Regel in einer Fahrschule.

Weitere Fragen & Antworten

Wer nicht am angeordneten Aufbauseminar teilnimmt, riskiert damit seine Fahrerlaubnis. In der Regel wird diese entzogen, bis die die Seminarteilnahme nachgewiesen werden konnte.

Ein Aufbauseminar besteht aus vier Sitzungen, die jeweils 135 Minuten dauern. Zwischen der ersten und der zweiten Sitzung ist zusätzlich eine 30-minütige Beobachtungsfahrt angeordnet.