powered by
Fulda Logo Fulda Logo

BE Führerschein: Was Sie zum Anhängerführerschein wissen müssen?

Der Führerschein der Klasse BE: Was darf ich damit fahren?

Mit einen Führerschein der Klasse BE sind Sie berechtigt, Zugfahrzeuge der Klasse B (Kraftfahrzeug unter 3500 kg) mit einem Anhänger zu fahren, der zwischen 750 und 3500 kg wiegt. Die Klasse gilt deshalb auch als Anhängerführerschein.

Was ist der Unterschied zwischen B, BE und BE96?

Die Führerscheine B, BE BE96 sind sogenannte Anhängerführerscheine und unterscheiden sich vor allem im Gewicht von Kraftfahrzeug und Anhänger, wie folgende Tabelle zeigt.

Führerscheinklasse Anhängerregeln
B Führerschein
  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 750 kg
  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, wenn die Gesamtmasse des Gespanns maximal 3.500 kg beträgt
B96 Führerschein
  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg
  • Summe des Gesamtgewichts der Kombination aus Pkw und Anhänger zwischen 3.500 und 4.250 kg
BE Führerschein
  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 750 und 3.500 kg

Wussten Sie schon..?

Slider

Ich besitze einen alten Klasse 3 Führerschein: Darf ich damit einen BE Anhänger fahren?

Der alte Führerschein der Klasse 3 gilt als Äquivalent zum BE Führerschein. Sie können Ihren alten Führerschein also einfach umtauschen bzw. umschreiben lassen. Unabhängig davon, wann Sie Ihren Führerschein Klasse 3 gemacht haben – BE ist immer integriert und es gilt die Besitzstandswahrung bei der Umschreibung Ihrer Klasse 3 in die neue Führerscheinklasse B.

Wie kann ich den BE Führerschein machen – gleichzeitig mit B oder nachmachen?

Grundsätzlich kann die Klasse BE parallel zum Führerschein B oder erst im Anschluss erworben werden. Wer beides gleichzeitig macht, muss sich nicht zweimal anmelden und kann alles in auf einmal erledigen. Das geht in der Regel schneller. Kosten werden dadurch aber kaum gespart.

Welche Voraussetzungen benötige ich, um den BE Führerschein machen zu können?

Die Voraussetzung für den Anhängerführerschein BE ist der Besitz der Führerscheinklasse B. Die einzige Ausnahme bildet der Erwerb beider Klassen parallel zueinander. Dann können Sie sofort loslegen, sobald Sie die praktische Prüfung für die Klasse B bestanden haben.

Wie viele Pflichtfahrstunden benötige ich für den BE Führerschein?

Die grundsätzlich Übungsstunden hängen ganz von den persönlichen Fähigkeiten des Fahrschülers ab. Gesetzlich festgelegt sind lediglich die

  • drei Stunden Überlandsfahrt,
  • eine Stunde Autobahnfahrt und
  • eine Stunde Nachtfahrt.

Wie läuft die Fahrprüfung für den BE Führerschein ab?

Eine theoretische Prüfung ist für den Anhängerführerschein nicht mehr nötig. Eine Fahrprüfung wird dennoch verlangt. Innerhalb der 45 Minuten werden zum einen die fahrerischen Qualitäten geprüft, zum anderen aber auch der sichere Umgang mit dem Anhänger beim An- und Abkuppeln.

Weitere Fragen & Antworten

Die Kosten lassen sich natürlich nicht pauschal benennen. Mit 500 bis 600 Euro sollten Sie allerdings rechnen.

Das zulässige Gesamtgewicht oder die zulässige Gesamtmasse, wie es richtig heißt, ergibt sich es aus der Leermenge des Anhängers und seiner Ladung, die er maximal noch aufnehmen darf. Um zu errechnen, ob Sie das zulässige Gesamtgewicht überschreiten, brauchen Sie also sowohl das Gewicht der Ladung als auch das Grundgewicht des Anhängers.

˄