powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Theorieprüfung – was Sie über die theoretische Führerscheinprüfung wissen müssen?

Zum erfolgreichen Bestehen der theoretischen Führerscheinprüfung gehört eine optimale Vorbereitung. Für die Zulassung und die optimale Vorbereitung auf die Prüfung müssen vom Prüfungsteilnehmer einige Voraussetzungen erfüllt sein. Welche das sind und was es sonst noch für wertvolle Tipps für die Vorbereitung und das Bestehen der theoretischen Führerscheinprüfung gibt, erfahren Sie hier in unserem Beitrag.

Ab wann darf die theoretische Prüfung abgelegt werden?

Der Fahrschüler darf die theoretische Führerscheinprüfung für den Autoführerschein, Führerscheinklasse B:

  • frühestens 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters

und

  • erst nach Absolvieren der vorgeschriebenen Mindestanzahl von 12 Theorie-Doppelstunden à 90 Minuten

in der Fahrschule ablegen.

Es gibt im Übrigen keine Vorschrift, mit welchem Alter man sich zur Fahrschule anmelden darf.

Die Fahrschulen achten jedoch in der Regel darauf, dass sich der Fahrschüler nicht früher als 1 Jahr vor Erreichen des Mindestalters anmeldet.

Wer noch minderjährig ist, sollte bei der Anmeldung eine Einverständniserklärung der Eltern dabei haben oder gleich seine Eltern zur Anmeldung mitbringen.

Theoretische Führerscheinprüfung 2

Fazit: Die Theorieprüfung darf abgelegt werden, wenn

  • die vorgeschriebene Anzahl an Theoriestunden in der Fahrschule besucht wurden
  • der Fahrlehrer überzeugt ist, dass der Fahrschüler die benötigten Kenntnisse besitzt
  • der Fahrlehrer eine Ausbildungsbescheinigung für die Theoriestunden ausgestellt hat
  • der amtliche Prüfauftrag für den Fahrschüler bei der Prüfstelle von TÜV oder DEKRA eingetroffen ist

In der Regel informiert der Fahrlehrer seine Fahrschüler rechtzeitig über diese Punkte.

Wie ist der Ablauf der Theorieprüfung?

Die amtliche Prüfung findet in der Regel beim TÜV oder bei der DEKRA statt. Der Fahrlehrer informiert die Fahrschüler vorher rechtzeitig über Ort und Uhrzeit der Prüfung.

Anders als noch vor ein paar Jahren, findet die theoretische Prüfung nur noch am Computer statt. Der Prüfungsbogen auf Papier wurde dadurch abgelöst.

Das Programm am Computer ist sehr einfach zu bedienen und funktioniert nach dem „Multiple Choice“ Prinzip (zu deutsch: Mehrfachauswahl, bei der zu einer Frage mehrere vorformulierte Antworten zur Auswahl stehen).

Der Prüfling kreuzt dabei die richtige(n) Antwort(en) am Bildschirm an. Bei einigen Fragen muss die korrekte Zahl als Lösung eingegeben werden.

Weil der Fragenkatalog genormt ist, sind die Prüfungsfragen exakt dieselben Fragen wie in den Übungsbögen in der Fahrschule. Lediglich die Zusammenstellung der Fragen ist anders (wird nach dem Zufallsprinzip erstellt). Und auch die Antworten auf die Fragen können in einer anderen Reihenfolge erscheinen. Stures auswendig lernen wird dadurch erschwert.

Wussten Sie schon?

Theoretische Führerscheinprüfung 3

Wenn die Fahrschule einen Zugang zu einem Online-Übungsportal freischaltet, ist dieser Zugang in der Regel bis zum Bestehen der Prüfung offen.

Wenn die Fahrschule einen Zugang zu einem Online-Übungsportal freischaltet, ist dieser Zugang in der Regel bis zum Bestehen der Prüfung offen.

Wenn die Fahrschule einen Zugang zu einem Online-Übungsportal freischaltet, ist dieser Zugang in der Regel bis zum Bestehen der Prüfung offen.

Theoretische Führerscheinprüfung 3

Auch während der Online-Theorie-Prüfung muss man die Fragen in keiner festen Reihenfolge beantworten.

Auch während der Online-Theorie-Prüfung muss man die Fragen in keiner festen Reihenfolge beantworten.

Auch während der Online-Theorie-Prüfung muss man die Fragen in keiner festen Reihenfolge beantworten.

Theoretische Führerscheinprüfung 3

Bei attestierter Schreibe-Leseschwäche kann die Theorieprüfung auch mündlich bzw. mit Audiounterstützung abgelegt werden.

Bei attestierter Schreibe-Leseschwäche kann die Theorieprüfung auch mündlich bzw. mit Audiounterstützung abgelegt werden.

Bei attestierter Schreibe-Leseschwäche kann die Theorieprüfung auch mündlich bzw. mit Audiounterstützung abgelegt werden.

Theoretische Führerscheinprüfung 6
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Slider

Was kostet die theoretische Führerscheinprüfung?

Die Kosten für die theoretische Führerscheinprüfung sind zumindest mit Hinblick auf die Gebühren, die autorisierte Prüfungsorganisationen wie der TÜV oder die DEKRA erheben, für alle Fahrzeugklassen gesetzlich geregelt und liegen daher immer gleich bei knapp 23 Euro. Ausgenommen hierfür ist die theoretische Prüfung für das Mofa. Hier fallen beispielsweise nur knapp 16 Euro an.

Zu den TÜV- oder DEKRA-Gebühren kommen jedoch noch „Vorstellungsgebühren zur Theoretischen Prüfung“ hinzu, die die jeweilige Fahrschule erhebt. Diese können bei zwischen 40 und 50 Euro liegen.

Eine Übersicht der Prüfgebühren gemäß Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) finden Sie aufgeteilt nach Führerscheinklasse in der folgenden Tabelle:

Wie viele Fehler darf ich bei der theoretischen Führerscheinprüfung machen?

Die Anzahl der Fehler ist grundlegend nicht entscheidend, da jede Frage entsprechend ihrer Wichtigkeit und ihres Schwierigkeitsgrades eine bestimmte Anzahl an Fehlerpunkten aufweist:

  •  Eine falsche Antwort kann zwischen 2 und 5 Fehlerpunkten bedeuten.
  • Insgesamt darf man in der Summe maximal 10 Fehlerpunkte „sammeln“.
  • Man könnte sich so beispielsweise auch maximal 5 falsche Antworten auf Fragen mit je 2 Fehlerpunkten erlauben,
  • Beantwortet man jedoch zwei Fragen falsch, die aufgrund ihrer hohen Wichtigkeit mit je 5 Fehlerpunkten zu Buche schlagen, ist man mit insgesamt „nur“ 10 Fehlerpunkten dennoch durchgefallen.

In der Mofa-Prüfung sind maximal 7 Fehlerpunkte zulässig.

Wie viele Prüfungsfragen gibt es bei der theoretischen Führerscheinprüfung?

Insgesamt sind vom Prüfling 30 Prüfungsfragen zu beantworten. In der theoretischen Prüfung für den Mofa-Führerschein sind es hingegen nur 20.

Untergliedert ist der Prüfungsbogen nach:

  • Fragen zum grundlegenden Ausbildungsstoff
  • spezifischen Fragen, die sich an der jeweiligen Führerscheinklasse orientieren.

Macht man die theoretische Prüfung für gleich zwei Klassen, muss man Fragen aus dem allgemeinen Teil nur einmal beantworten. Und wer seinen bestehenden Führerschein um eine andere Fahrzeugklasse erweitern will, muss 20 Führerscheinklassen-spezifische Fragen beantworten.

Wann habe ich die theoretische Führerscheinprüfung bestanden?

Wer in der theoretischen Führerscheinprüfung höchstens 10 Fehlerpunkte bei insgesamt 30 Fragen hat, hat die Prüfung für die Führerscheinklasse B (PKW) bestanden. Einzige Ausnahme: Der Prüfling darf nur eine einzige Frage mit 5 Fehlerpunkten falsch beantworten.

Kann ich die theoretische Führerscheinprüfung wiederholen?

Wer bei der Theorieprüfung durchfällt, darf diese nach zwei Wochen wiederholen.

Die dreimonatige Sperrfrist nach drei Versuchen wurde abgeschafft. Die Anzahl der Versuche, die Prüfungen zu bestehen, ist für jeden Prüfling im Prinzip unbegrenzt.

Weitere Fragen & Antworten

Je nach Führerscheinklasse dauert die theoretische Prüfung zwischen 20 und 45 Minuten. Ob man bestanden hat oder nicht, weiß man sofort im Anschluss an die Prüfung, sobald der Prüfer nämlich die Antworten ausgewertet und dem Prüfling das Ergebnisprotokoll übergeben hat.

Theorie und Praxis gehen Hand in Hand. Auch bei der Führerscheinprüfung. Nur wer beide Prüfungen erfolgreich besteht, erhält eine Fahrerlaubnis und kann die neu gewonnene Freiheit genießen.

Wer die theoretische Führerscheinprüfung bestehen will, sollte sich in jedem Fall ausführlich vorbereiten und die Prüfung erst antreten, wenn man sich sicher fühlt.

Inzwischen findet die theoretische Führerscheinprüfung auch am PC statt. Die Materialien zum Üben für die theoretische Führerscheinprüfung müssen Sie sich kaufen. Die erhalten sie in der Regel in Ihrer Fahrschule. Allerdings gibt es viele Fragen und Tests inzwischen auch online.

Nach bestandener Theorieprüfung öffnet sich sozusagen ein Zeitfenster von 12 Monaten. Innerhalb dieses Zeitraums müssen Sie die praktische Führerscheinprüfung gemacht haben.

Prüfungsorganisationen wie TÜV und DEKRA ermöglichen es Prüflingen, die Theorie-Prüfung  in 12 Fremdsprachen zu absolvieren, also in:

  • Englisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Hocharabisch
  • Italienisch
  • Kroatisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Türkisch

Eine Verkürzung der Theorieprüfung ist im weitesten Sinne nur dann möglich, wenn Sie:

  • den Mofa-Führerschein machen

oder

  • Ihren bestehenden Führerschein um eine andere Führerscheinklasse erweitern wollen.

In beiden Fällen sind es insgesamt nur 20 Fragen, die Sie beantworten müssen.

Aufgrund der bundeseinheitlichen Regelung der theoretischen Prüfung – d.h. die Prüfungsfragen und -anforderungen sind überall gleich – kann man die Theorie-Prüfung bei Erfüllung entsprechender Voraussetzungen in jeder Fahrschule in Deutschland ablegen.

Zusammenfassung – das Wichtigste in Kürze

  1. Die theoretische Führerscheinprüfung darf frühestens 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.
  2. Zudem müssen Fahrschüler die vorgeschriebene Anzahl an Theoriestunden – 12 Doppelstunden à 90 Minuten – in der Fahrschule besucht haben.
  3. Die Gebühren für die theoretische Prüfung liegen inklusive Vorstellungsgebühr der Fahrschule insgesamt bei etwa 65 bis 75 Euro.
  4. In der Prüfung, die am PC oder am Tablet abgenommen wird, werden 30 Fragen gestellt.
  5. Diese Fragen bestehen aus einem allgemeinen Teil und aus Führerscheinklassen-spezifischen Fragen.
  6. Je nach Schwierigkeit und Wichtigkeit der Fragen wiegen Fehler zwischen 2 und 5 Punkten.
  7. Die maximale Fehlerpunktzahl beträgt 10 Punkte.
  8. Beantwortet man zwei Fragen falsch, die mit je 5 Fehlerpunkten gewichtet sind, ist man durchgefallen.
  9. Wiederholen darf man die Theorie-Prüfung frühestens nach zwei Wochen.
  10. Erweitert man bestehende Führerscheinklassen um eine andere, muss man nur 20 Fragen beantworten und darf maximal 6 Fehlerpunkte sammeln.
  11. Die theoretische Prüfung muss man nicht am eigenen Wohnort machen, sondern kann sich dafür jede Fahrschule in Deutschland aussuchen.