powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Zeichen 114 Schleudergefahr bei Nässe oder Schmutz

Schleudergefahr 1

Verkehrszeichen 114 Schleudergefahr bei Nässe oder Schmutz

Das Schild ist ein rotes Dreieck mit ins Schleudern geratenem Fahrzeug in der Mitte auf weißem Grund.

Was bedeutet das Verkehrsschild?

Das Gefahrenzeichen 114 Schleudergefahr warnt vor einer Fahrbahn, die durch Nässe oder Verschmutzung wenig griffig ist und zu Schleuder- oder Rutschgefahr führt.

Was soll man tun?

Fahrweise entsprechend anpassen. Geschwindigkeit drosseln und aufmerksam, an die Straßenverhältnisse angepasst fahren.

Bußgeld bei Nicht-Beachtung

Da es sich um kein Verbot im engeren Sinne handelt sondern um eine Warnung, haben die Gruppe der Gefahrenzeichen keine bußgeldrechtlichen Konsequenzen. Im Falle eines Unfalls hat die Nicht-Beachtung aber unter Umständen eine Relevanz wenn es um die Schuldfrage geht.

Wussten Sie schon…?

Schleudergefahr 2

Um die Luftverschmutzung zu verringern, haben die Niederlande die Einführung einer Höchstgeschwindigkeit von 100 Km/h auf Autobahnen beschlossen.

Um die Luftverschmutzung zu verringern, haben die Niederlande die Einführung einer Höchstgeschwindigkeit von 100 Km/h auf Autobahnen beschlossen.

Um die Luftverschmutzung zu verringern, haben die Niederlande die Einführung einer Höchstgeschwindigkeit von 100 Km/h auf Autobahnen beschlossen.

Schleudergefahr 2

Eine bei Verlust des Führerscheins ausgestellte Bescheinigung zur Befreiung von der Führerscheinmitführpflicht gilt nur zusammen mit einem Personalausweis.

Eine bei Verlust des Führerscheins ausgestellte Bescheinigung zur Befreiung von der Führerscheinmitführpflicht gilt nur zusammen mit einem Personalausweis.

Eine bei Verlust des Führerscheins ausgestellte Bescheinigung zur Befreiung von der Führerscheinmitführpflicht gilt nur zusammen mit einem Personalausweis.

Schleudergefahr 2

Bei Führerscheinentzug aufgrund von Alkohol- oder Drogenmissbrauch ist der Abstinenznachweis meistens eine Voraussetzung für eine erfolgreiche MPU.

Bei Führerscheinentzug aufgrund von Alkohol- oder Drogenmissbrauch ist der Abstinenznachweis meistens eine Voraussetzung für eine erfolgreiche MPU.

Bei Führerscheinentzug aufgrund von Alkohol- oder Drogenmissbrauch ist der Abstinenznachweis meistens eine Voraussetzung für eine erfolgreiche MPU.

Schleudergefahr 5
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Slider