powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Punkte abbauen in Flensburg – so geht’s!

Seit dem 1. Mai 2014 gilt ein neues Punktesystem. Beim Erreichen von 8 Punkten im Fahreignungsregister (FAER) des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg ist der Führerschein weg. Ein Punkteabbau durch freiwillige Fahreignungsseminare ist weiterhin möglich. Wir zeigen Ihnen wie.

Wer darf wann Punkte in Flensburg abbauen?

Jeder Autofahrer hat grundsätzlich die Möglichkeit, Punkte in Flensburg abzubauen. Einschränkungen gibt es insofern, als dass die Absolvierung eines Fahreignungsseminares

  • nur bei weniger als fünf Punkten und nur einmal in fünf Jahren gestattet ist.

Eine weitere Möglichkeit des Punkteverfalls besteht in der Verjährung.

Wie kann ich Punkte in Flensburg abbauen?

Durch freiwillige Fahreignungsseminare, sogenannte Punkteabbauseminare, können Sie auch nach der Punktereform weiterhin Ihr Punktekonto reduzieren.

Punkte abbauen 2

Beim Punkteabbau neu ist, dass nur noch maximal 1 Punkt innerhalb von 5 Jahren abgebaut werden kann. Ebenfalls neu beim Punkteabbau in Flensburg ist die Regelung, dass ab einem Punktekonto von 6 keine Punkte mehr reduziert werden können.

Fahreignungsseminare sind Kurse, die von Fahrschulen aber auch von TÜV oder DEKRA angeboten werden. Ein Seminar kostet etwa 400 Euro und besteht aus einem verkehrspädagogischem und einem verkehrspsychologischen Teil.

Der verkehrspädagogische Teil besteht aus 2 Einheiten je 90 Minuten. Zwischen den beiden Einheiten muss mindestens 1 Woche Abstand liegen zur Erledigung einer Hausaufgabe (Übungen zur Selbstbeobachtung). Dieser Teil des Fahreignungsseminars kann einzeln oder in Gruppen bis zu 6 Personen erteilt werden.

Der verkehrspsychologische Teil wird als Einzelmaßnahme durchgeführt. Er besteht aus 2 75-minütigen Sitzungen. Er dient zur Verhaltensanalyse und der Entwicklung von Lösungsstrategien. Zwischen den beiden Sitzungen müssen mindestens 3 Wochen Abstand liegen.

Wussten Sie schon…?

Punkte abbauen 3

In der Probezeit droht nicht nur durch zu viele Punkte der Entzug der Fahrerlaubnis. Auch bei einer Straftat mit 3 Punkten und bei drei A-Verstößen ist der Führerschein weg.

In der Probezeit droht nicht nur durch zu viele Punkte der Entzug der Fahrerlaubnis. Auch bei einer Straftat mit 3 Punkten und bei drei A-Verstößen ist der Führerschein weg.

In der Probezeit droht nicht nur durch zu viele Punkte der Entzug der Fahrerlaubnis. Auch bei einer Straftat mit 3 Punkten und bei drei A-Verstößen ist der Führerschein weg.

Punkte abbauen 3

Beim Punkteabbau wird kein spezieller Punkt gelöscht. Die einzelnen Eintragungen bleiben also bestehen,
es verringert sich lediglich der Gesamtpunktestand.

Beim Punkteabbau wird kein spezieller Punkt gelöscht. Die einzelnen Eintragungen bleiben also bestehen,
es verringert sich lediglich der Gesamtpunktestand.

Beim Punkteabbau wird kein spezieller Punkt gelöscht. Die einzelnen Eintragungen bleiben also bestehen, es verringert sich lediglich der Gesamtpunktestand.

Punkte abbauen 3

Ab 8 Punkten wird Ihnen der Führerschein entzogen.
Sie sollten also immer über Ihren aktuellen Punktestand auf dem Laufenden bleiben.

Ab 8 Punkten wird Ihnen der Führerschein entzogen. Sie sollten also immer über Ihren aktuellen Punktestand auf dem Laufenden bleiben.

Ab 8 Punkten wird Ihnen der Führerschein entzogen. Sie sollten also immer über Ihren aktuellen Punktestand auf dem Laufenden bleiben.

Punkte abbauen 6
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Slider

Wie kann ich nach der Probezeit Punkte abbauen?

Auch in der Probezeit können Punkte durch Fahreignungsseminare abgebaut werden. Das wird allerdings doppelt teuer, da Sie als Fahranfänger bei einem A-Verstoß bereits ein Aufbauseminar (das nicht zum Punkteabbau beiträgt) besuchen müssen.

Wer bietet Fahreignungsseminare zum Punkteabbau?

Fahreignungsseminare werden von den meisten Fahrschulen, aber auch von der DEKRA oder vom TÜV angeboten. Für genauere Informationen, Termine und Kosten müssen Sie an den betreffenden Stellen nachfragen.

Wie viele Punkte gibt es für Verkehrsverstöße?

Verkehrssünden werden nur noch mit bis zu maximal 3 Punkten geahndet:

  • 1 Punkt gibt es für Ordnungswidrigkeiten wie Geschwindigkeitsübertretungen oder Nichteinhalten des Sicherheitsabstands.
  • 2 Punkte sind fällig bei groben Ordnungswidrigkeiten wie das Überfahren einer roten Ampel oder Alkoholfahrten, die ein Fahrverbot nach sich ziehen sowie Straftaten ohne Entziehung der Fahrerlaubnis.
  • 3 Punkte werden verhängt bei Straftaten wie Unfallflucht oder Gefährdung des Straßenverkehrs. Zudem wird die Fahrerlaubnis entzogen.

Ein Punkteeintrag im Fahreignungsregister erfolgt erst ab einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro. Verkehrsverstöße ohne Sicherheitsgefährdung sind nicht punktebewährt.

Was sind Ordnungswidrigkeiten?

Zu den Ordnungswidrigkeiten zählen zum Beispiel:

  • Verstoß gegen den Sicherheitsabstand bei 80 bis 100 km/h
  • Handy am Steuer
  • Geschwindigkeitsverstöße (innerorts bis 30 km/h, außerorts bis 40 km/h)
  • Kein Licht trotz schlechter Sichtverhältnisse

Was sind grobe Ordnungswidrigkeiten?

Zu den groben Ordnungswidrigkeiten zählen zum Beispiel:

  • Rotlichtverstöße
  • Gefährliches Überholen
  • Alkohol am Steuer
  • Drogen am Steuer
  • Grobe Geschwindigkeitsüberschreitung

Was sind Straftaten?

Als Straftaten im Straßenverkehr gelten zum Beispiel:

  • Unfall- und Fahrerflucht
  • Fahrlässige Körperverletzung/Tötung
  • Gefährdung durch Alkohol oder Drogen am Steuer

Punkte löschen: Welche Tilgungsfristen gelten?

Mit der Neuregelung des Punktesystems gibt es keine Tilgungshemmung mehr. Verlängerten sich bislang die Tilgungsfristen, wenn weitere Eintragungen hinzukamen, verjährt nun jeder Verkehrsverstoß für sich. Seit dem 01.05.2014 gelten starre Tilgungsfristen.

Ordnungswidrigkeiten mit 1 Punkt 2,5 Jahre
Ordnungswidrigkeiten mit 2 Punkten 5 Jahre
Straftaten mit 2 Punkten 5 Jahre
Straftaten mit 3 Punkten 10 Jahre

Die Punktelöschung erfolgt automatisch nach Ablauf der Tilgungsfrist. Der tatsächliche Punkteverfall erfolgt allerdings erst ein Jahr nach Fristablauf.

Bei diesem Jahr handelt es sich um die sogenannte Überliegefrist. Dies ist erforderlich, um rückblickend korrekte (Nach-)Berechnungen zu ermöglichen. Nach Ablauf der Überliegefrist wird die Ordnungswidrigkeit oder Straftat dann endgültig aus dem Register gelöscht.

Punkteabbau: Kosten

Die Kosten für ein Fahreignungsseminar werden von den Anbietern festgelegt, sind regional unterschiedlich und liegen zwischen 300 € und 600 €.

So gehen Sie vor

  1. Im Idealfall begehen Sie keine groben Verstöße im Straßenverkehr und erhalten somit keine Punkte in Flensburg.
  2. Sind Punkte vorhanden, sollten Sie immer darüber informiert sein, wie viele eingetragen wurden. Beim Kraftfahrt-Bundesamt können Sie stets Ihren aktuellen Punktestand abfragen.
  3. Bei weniger als 5 Punkten können Sie bei einer Fahrschule, bei der DEKRA oder beim TÜV ein Fahreignungsseminar besuchen, um 1 Punkt abzubauen. Das geht nur einmal in fünf Jahren.
  4. Darüber hinaus bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, auf die Verjährung der Punkte zu warten.