powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Reifen wechseln: Winter & Sommerreifen wann wechseln?

Um einen regelmäßigen Reifenwechsel kommt niemand herum. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und warum sind neue Reifen so wichtig? Hier erfahren Sie es.

Winterreifen wechseln wann?

  • Die Faustregel lautet: Von O bis O – Also von Oktober bis Ostern.

Denn schon bei niedrigen Plusgraden verhärtet sich die Gummimischung von Sommerreifen und eine optimale Haftung ist damit nicht mehr gewährleistet. Vor dem Reifenwechsel auf Sommerreifen unbedingt die Restprofiltiefe der Winterreifen überprüfen. Beträgt diese 4 mm oder weniger ist es ratsam sich zur nächsten Wintersaison neue Reifen anzuschaffen.

In Deutschland gilt übrigens die situative Winterreifenpflicht. Das bedeutet, dass es kein festgelegtes Datum für die Anbringung der Winterreifen gibt. Winterreifen müssen allerdings vorhanden sein, wenn die Wetterverhältnisse dies erfordern.

Sommerreifen wechseln wann?

Zwar gibt es die situative Winterreifenpflicht – wenn das Wetter es erfordert, müssen Winterreifen aufgezogen werden –, allerdings gibt es umgekehrt keine Sommerreifenpflicht. Das bedeutet, dass Sie theoretisch auch im Sommer weiter mit den Winterreifen fahren könnten.

Wann reifen wechseln 2

Davon ist allerdings dringend abzuraten. Wie ein Test des ADAC zeigt, leidet darunter die Fahrsicherheit. Die Haftung lässt nach und die Bremswege verlängern sich.

Doch wann sollten Sie nun die Sommerreifen aufziehen? Grundsätzlich lässt sich auch hier die Regel O bis O, also von Oktober bis Ostern, anwenden. Nur eben umgekehrt, also nach Ostern bis Ende September. Die Regel gilt allerdings nur als Orientierung.

  • Letztlich ist es von den Witterungsbedingungen abhängig, wann der richtige Zeitpunkt für Sommerreifen ist.

Wussten Sie schon…?

Wann reifen wechseln 3

Neue Reifen weisen eine Profiltiefe von 8-9 mm auf.

Neue Reifen weisen eine Profiltiefe von 8-9 mm auf.

Neue Reifen weisen eine Profiltiefe von 8-9 mm auf.

Wann reifen wechseln 3

Der bekannteste Pannendienst ADAC zählt über 20 Millionen Mitglieder.

Der bekannteste Pannendienst ADAC zählt über 20 Millionen Mitglieder.

Der bekannteste Pannendienst ADAC zählt über 20 Millionen Mitglieder.

Wann reifen wechseln 3

Wer auf sogenannte Breitreifen umsteigt, erfüllt sich damit vielleicht seine optischen Wünsche, geht aber auch ein Sicherheitsrisiko bei Nässe ein. Stichwort: Aquaplaning.

Wer auf sogenannte Breitreifen umsteigt, erfüllt sich damit vielleicht seine optischen Wünsche, geht aber auch ein Sicherheitsrisiko bei Nässe ein. Stichwort: Aquaplaning.

Wer auf sogenannte Breitreifen umsteigt, erfüllt sich damit vielleicht seine optischen Wünsche, geht aber auch ein Sicherheitsrisiko bei Nässe ein. Stichwort: Aquaplaning.

Wann reifen wechseln 6
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Slider

Aus welchen Gründen müssen Reifen noch gewechselt werden?

Es kann ganz verschiedene Gründe für einen Reifenwechsel geben. Der Umschwung von Sommer auf Winter ist nur einer davon.

 

Profiltiefe

Damit Reifen ihren Zweck erfüllen können und für ein optimales und sicheres Fahrgefühl sorgen, ist eine gewisse Profiltiefe vonnöten. Deshalb ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vorgeschrieben. Winterreifen sollten am besten bei weniger als 4 mm und Sommerreifen bei weniger als 3 mm gewechselt werden. Wer mit einem zu geringen Reifenprofil unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld von 75 Euro sowie Punkte in Flensburg.

 

Alter

Ab einem gewissen Alter der Reifen ist das Risiko des Verschleißes zu hoch und ein Reifenwechsel sollte stattfinden. Als Faustregel gilt ein Alter von 6 bis 8 Jahren. Wie alt Ihre Reifen sind, ist an der DOT-Nummer (an den letzten vier Ziffern) abzulesen – DOT-Nummer Reifenalter)

 

Sommer- und Winterreifen

Eine Kombination von verschiedenen Reifen wie Sommer- und Winterreifen sollte vermieden werden. Weiterhin sollten niemals nur einzelne Reifen, sondern immer die Reifen einer ganzen Achse gewechselt werden. Zudem ist es ratsam, die besseren Reifen auf der Hinterachse anzubringen. Das erhöht die Sicherheit.

 

Reifenpanne

Natürlich können auch eine Panne und ein kaputter Reifen dafür sorgen, dass ein Reifenwechsel nötig ist.

Wo kann ich alte Reifen entsorgen lassen?

Reifen dürfen natürlich nicht einfach in den Müll geworfen werden. Es braucht eine spezielle Entsorgung. Wenn Sie Ihre alten Reifen entsorgen möchten, gibt es dafür zwei Möglichkeiten. Entweder Sie gehen zu einem Recyclinghof in der Nähe, der in der Regel Reifen annimmt und entsorgt. Oder Sie nutzen das Angebot eines Reifenhändlers. Kaufen Sie vom Reifenhändler neue Reifen, ist die Entsorgung meist inklusive. Doch auch sonst nehmen die meisten Händler alte Reifen gegen eine Gebühr an.