powered by
Fulda Logo Fulda Logo

Geblitzt in der Probezeit: Alles zu Kosten, Punkte & Fahrerlaubnis

Geblitzt in der Probezeit: Welche Folgen hat das?

Wenn Sie in der Probezeit geblitzt werden, greift zunächst der reguläre Bußgeldkatalog. Das bedeutet, dass Sie mit einem Bußgeldbescheid rechnen müssen und vielleicht sogar Punkte in Flensburg erhalten.

Darüber hinaus gibt es in der Probezeit allerdings noch weitere Regelungen. Sind Sie nämlich mehr als 20 km/h zu schnell, wird dies als A-Verstoß gewertet. In der Folge wird Ihre Probezeit um zwei Jahre verlängert und Sie müssen ein Aufbauseminar besuchen. Weitere A-Verstöße sollten Sie sich zudem nicht erlauben.

Welche Strafen drohen laut Bußgeldkatalog?

Wie erwähnt, kann die Probezeit verlängert werden, wenn Sie mit zu hoher Geschwindigkeit geblitzt wurden.

Zusätzlich fallen aber natürlich die ganz regulären Bußgelder an. Wie viel Sie bezahlen müssen, können Sie in den folgenden Bußgeldtabellen nachlesen.

Bußgeldkatalog Strafen innerorts (gilt auch für Probezeit)

Vergehen Bußgeld Punkte Fahrverbot
bis 10 km/h 15 €
  • 11 – 15 km/h
25 €
  • 16 – 20 km/h
35 €
  • 21 – 25 km/h
80 € 1
  • 26 – 30 km/h
100 € 1
  • 31 – 40 km/h
160 € 2 1 Monat
  • 41 – 50 km/h
200 € 2 1 Monat
  • 51 – 60 km/h
280 € 2 2 Monate
  • 61 – 70 km/h
480 € 2 3 Monate
über 70 km/h 680 € 2 3 Monate

Bußgeldkatalog Strafen außerorts (gilt auch für Probezeit)

Vergehen Bußgeld Punkte Fahrverbot
bis 10 km/h 10 €
  • 11 – 15 km/h
20 €
  • 16 – 20 km/h
30 €
  • 21 – 25 km/h
70 € 1
  • 26 – 30 km/h
80 € 1
  • 31 – 40 km/h
120 € 1
  • 41 – 50 km/h
160 € 2 1 Monat
  • 51 – 60 km/h
240 € 2 1 Monat
  • 61 – 70 km/h
440 € 2 2 Monate
über 70 km/h 600 € 2 3 Monate

Wussten Sie schon…?

Slider

Geblitzt in der Probezeit: Liegt ein A-Verstoß vor?

Es liegt nicht automatisch ein A-Verstoß vor, wenn Sie geblitzt werden. Es kommt immer auf das Ausmaß der Geschwindigkeitsüberschreitung vor.

Bis 20 km/h stellt der Verstoß lediglich eine Ordnungswidrigkeit dar und Sie kommen mit einem Bußgeld davon. Alles, was darüber liegt, wird als A-Verstoß gewertet.

In der Probezeit geblitzt: Ist jetzt der Führerschein in Gefahr?

Der Führerschein ist nicht direkt in Gefahr, wenn Sie in der Probezeit geblitzt werden. Allerdings sollten Sie Verstöße dieser Art nicht allzu häufig begehen. Schon nach dem ersten A-Verstoß wird die Probezeit verlängert. Nach dem zweiten A-Verstoß wird Ihnen eine verkehrspsychologische Beratung nahegelegt.

Kommt es innerhalb der Probezeit sogar zu drei A-Verstößen, wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen. Zusätzlich wird eine Sperrfrist verhängt, in der Sie keinen neuen Führerschein beantragen können.

Zu schnell und geblitzt in der Probezeit: Muss ich ein Aufbauseminar machen?

Sind Sie innerhalb der Probezeit mehr als 20 km/h zu schnell gefahren und werden dabei geblitzt, ist dies ein A-Verstoß. Sie müssen nun zwingend ein Aufbauseminar belegen. Zudem wird Ihre Probezeit um weitere zwei Jahre verlängert.

Zusammenfassung – das Wichtigste in Kürze

  1. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 20 km/h führt zu Verlängerung der Probezeit
  2. Liegen drei A-Verstöße vor, kommt es zum Entzug der Fahrerlaubnis
  3. Wird die Probezeit verlängert, muss außerdem ein Aufbauseminar besucht werden
  4. Auch mehrere B-Verstöße können zu einer Verlängerung der Probezeit führen
˄